Geistliche Grundlagen
Unser Auftrag
"Gott hat dem Orden vom Heiligsten Erlöser in seiner Kirche eine ganz bestimmte Aufgabe zugedacht: in der Kraft des Heiligen Geistes treue Zeugen zu sein – ein Lebendiges Gedächtnis – der barmherzigen Liebe des Vaters, die er in Christus zu uns trägt." (Ordensregel)
Unsere Lebensweise
Wir achten auf einen einfachen Lebensstil.

Zurückgezogen in die Klausur leben wir zeichenhaft "mit Christus verborgen in Gott" (Kol 3,3).
Dieses verborgene Leben soll nicht als ein Sich-Verschließen und Isolieren verstanden werden. Jesus verbrachte die meiste Zeit seines irdischen Lebens verborgen in Nazaret. Es waren Jahre tiefen Einsseins mit dem Vater und der Offenheit für das Heil der Menschen.
Er wuchs in Nazaret nicht zum Erlöser heran, er vollbrachte bereits das Werk der Erlösung, weil sein "Herz" ganz eins war mit dem "Herzen" des Vaters. So möchten wir mit Jesus, unserem Erlöser, mehr und mehr eins werden in Gesinnung und fürbittendem Gebet.
Die Mitte unserer kontemplativen Existenz als Redemptoristinnen ist die lebendige Gegenwart Jesu.
Wir glauben daran, dass Jesus Christus in uns lebt und auch durch uns Erlösung wirken will für die Menschen unserer Zeit.

Unser Weg ist die Nachfolge des Erlösers
Als Redemptoristinnen sind wir in unserem klösterlichen Leben bestrebt, uns dem Geheimnis der Erlösung durch Christus immer mehr zu öffnen.
Wir orientieren uns an der Gesinnung Jesu, der in seinem Leben den Willen des Vaters erfüllte.
So wissen wir, dass auch wir unserer Berufung nur entsprechen können, indem wir in unserem Leben in treuer Christus-Nachfolge den Willen Gottes erfüllen und unser eigenwilliges Selbst hintanstellen. Dadurch kann in der Kraft des Heiligen Geistes Neugestaltung in Christus und somit wahre Selbstverwirklichung reifen.
In den Gelübden der Armut, des Gehorsams und der gottgeweihten Jungfräulichkeit verzichten wir auf hohe Werte des menschlichen Lebens, um frei zu werden für die Liebe zu Gott und zu den Menschen.
Lobpreis und Anbetung im Chorgebet, Eucharistiefeier, eucharistische Anbetung, betrachtende Lesung der Heiligen Schrift und Meditation (inneres Gebet) sind die wesentlichen Elemente unseres geistlichen Lebens. Diesem Gebetsauftrag der Kirche widmen wir unser ganzes Sein.